Warum eigentlich laktosefreie Schokolade?

Natürlich haben wir unsere großartige laktosefreie Schokolade aus Schweizer Milchrahm nicht mit irgendjemanden produziert! Nein! Dabei hat uns ein österreichischer Chocolatier namens Georg Hochleitner geholfen. Am besten er stellt sich selber kurz vor:

 

Wie laktosefrei ist die Schokolade von Ruben’s?

Nach vier Jahren Entwicklungsarbeit waren wir an dem Punkt, an dem es uns gelungen ist, die Laktose kleiner 0,01 in der Schokolade zu haben. Wie das geht? Wir spalten die Laktose unserer Schweizer Rahmmilch nicht einfach ab, sondern auf. Mit Pionierarbeit und jeder Menge Liebe zur Schokolade haben wir ein Verfahren entwickelt, mit dem wir den wertvollen Milchzucker in seine beiden Bestandteile Galaktose und Glukose aufspalten. Klingt kompliziert, ist aber im Grunde recht simpel: Wir behalten die Süße der Milch, aber eben in ihre verträglichen Einzelteile getrennt. Verträglich für Menschen mit Laktoseintoleranz und genauso cremig, wie Schokoladenliebhaber es sich wünschen: Ruben’s feine Vollmilchschokolade.

Das war der entscheidende Punkt, der Durchbruch für dieses Projekt.
Georg Hochleitner

Die Zutaten für unsere laktosefreie Schokolade

Unsere laktosefreie Schokolade aus Milchrahm ist also eine länderübergreiffende Co-Produktion: der Chocolatier aus Österreich, die Produktionsexpertise und Rahmmilch (ja! laktosefrei!) aus der Schweiz. Beste Zutaten aus der Welt: dominikanischer Kakao, mexikanische Ur-Vanille und – je nach Sorte– auch italienische Haselnüsse ergeben eine einzigartig cremige und feine Schokolade.

Willst du die laktosefrei Schokolade von Ruben’s ausprobieren? Dann schau dich doch in unserem Online-Shop um – der macht auf jeden Fall Lust auf mehr!